Erhebung

 

 

Die
Erhebung.

 

Was bewegt die Reinigungsbranche?

Dieser Frage sind wir in unserer Erhebung nachgegangenen, die im Zeitraum September 2017 bis Jänner 2018 durchgeführt wurde. Besonderer Fokus wurde dabei auf Weiterbildungs- und Höherqualifizierungsmaßnahmen gelegt. Untenstehend finden Sie Schlüsselergebnisse unserer Unternehmensbefragung. Für weitere Information kontaktieren Sie uns unter info@fairpluscleaning.at

REINIGUNG ERHÄLT WERTE

"Qualitätsvolle Reinigung ist eine unverzichtbare Dienstleistung und trägt maßgeblich zum Unternehmenserfolg bei."

REINIGUNG IST HANDWERK UND BERUF

"Von der Höherqualifizierung der Reinigungskräfte profitieren Beschäftigte und Unternehmen."

REINIGUNG KANN SICH SEHEN LASSEN

"Von der Verbesserung der Rahmenbedingungen für Reinigungskräfte profitieren Beschäftigte, KundInnen der Reinigungsbranche und Reinigungs-Unternehmen gleichermaßen."

AKTUELLES

Unser erster Newsletter ist da! Lesen Sie mehr unter Aktuelles!

Aufteilung nach Bundesländer

Von den 51 Betrieben, die an der Unternehmensbefragung teilnahmen, haben 32 einen Standort in Wien, 10 in Niederösterreich und 9 in der Steiermark.

Aufteilung nach Unternehmensgröße

Mit 21 Unternehmen haben die meisten teilnehmenden Betriebe zwischen 11 und 50 MitarbeiterInnen, jedoch konnten in jeder Größenkategorie Firmen für die Befragung gewonnen werden.

Überblick über die Branche

Die Reinigungsbranche befindet sich im Aufwärtstrend!

Icon

73% der Unternehmen erwarten ein Firmenwachstum - der Erfolgsfaktor Nummer 1 ist dabei der gute Kontakt zu KundenInnen

Icon

Mit 78% Nennungen sind Empfehlungen der mit Abstand wichtigste Zugang zu Aufträgen

Icon

Fast 40% gehen davon aus, dass sie ihre Produktpalette erweitern werden

Wie werde ich ein/e „Attraktive/r ArbeitergeberIn“?

Die Reinigungsbranche ist von vergleichsweise hoher Fluktuation geprägt. Die drei größten Herausforderungen im Personalmanagement sind:

Das Recruiting und Halten von Arbeitskräften in einer stark wachsenden Branche

Die mangelnde Verlässlichkeit von Reinigungskräften

Das gute Beherrschen der deutschen Sprache, um auf KundInnen-Wünsche eingehen zu können

Besonders bei neuen Arbeitskräften besteht das Risiko gleich wieder abzuspringen, wenn es nicht gelingt, sie durch non-monetäre Leistungen an das Unternehmen zu binden. Gründe von Unzufriedenheit von Mitarbeiterinnen sind:

66% der Reinigungskräfte sind mit den Weiterentwicklungsmög-lichkeiten unzufrieden

Die Wertschätzung des Berufes ist nur wenig gegeben

Reinigung ist ein anstrengender Beruf, der oftmals zulasten der Gesundheit geht und nicht bis zur Pension ausgeübt werden kann

Gerne beraten wir Sie zu diesen Themen und entwickeln auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ihr Personalmanagement weiter! Kontaktieren Sie uns unter info@fairpluscleaning.at

Qualifizierung und Weiterbildung künftig noch wichtiger

Weiterbildung von MitarbeiterInnen ist der Schlüssel für MitarbeiterInnen- und KundInnenzufriedenheit sowie zur (Weiter-)Entwicklung des Unternehmens.

Icon

63% der Unternehmen denken, dass ihre Reinigungskräfte mehr Fachwissen brauchen

Icon

74% der Unternehmen sehen Aus- und Weiterbildung für ihre MitarbeiterInnen als sehr oder eher wirkungsvoll an

Icon

In naher Zukunft werden rund 40% der Unternehmen mehr gut ausgebildete Frauen anstellen

Unternehmen haben zwar eine klare Vorstellung, was ihre MitarbeiterInnen an Qualifizierung brauchen, aber oftmals keine dazu passende professionalisierte Personalentwicklung.

Icon

47% der Unternehmen führen keine regelmäßigen MitarbeiterInnen-Gespräche

Icon

40% der Personalverant-
wortlichen führen keine strategischen Weiterbildungspläne

Icon

Ein Drittel der Unternehmen hat keine konkreten Stellen-beschreibungen

Gerne beraten wir Sie zu Weiterbildungs- und Höherqualifizierungsmaßnahmen und entwickeln auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ihr Personalmanagement weiter! Kontaktieren Sie uns unter info@fairpluscleaning.at

Förderung von Frauen als Schlüssel zum Unternehmenserfolg

Der Großteil der Reinigungskräfte ist weiblich. Sowohl bei MitarbeiterInnen als auch UnternehmerInnen fällt auf, dass Geschlechterrollenstereotype noch verankert und oftmals unhinterfragt sind.

Frauen arbeiten in der Unterhaltsreinigung; Männer in der besser entlohnten Sonderreinigung

Aufgrund von Rollenzuschreibungen und
Mehrfachbelastungen haben Frauen noch immer wenig Möglichkeit Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebote wahrzunehmen

Role Models und weibliche Vorbilder fehlen weitgehend in Unternehmen – diese ermutigen und stärken Mitarbeiterinnen erfahrungsgemäß in ihrer Weiterentwicklung

Mitarbeiterinnen haben oft wenig Wissen bzw. Vorstellung darüber, welche Weiterbildung(en) für sie in Frage kommen. Unternehmen sind gefragt, aktiv auf die MitarbeiterInnen zuzugehen. Die gefragtesten Kenntnisse sind:

(Fachspezifische) Deutschkenntnisse als Fähigkeit mit den KundInnen zu kommunizieren

Fachwissen zu Reinigungsmethoden, Dosierungen etc. für professionelle Reinigung

Soft Skills wie Proaktivität, Durchsetzungsfähigkeit, etc. zur optimalen Ressourcennutzung

E-Literacy für Innovationen in der Branche (Apps & Devices zur Wegzeitoptimierung, bedarfsorientierten Reinigung etc.)

Wenn Sie Interesse haben, Ihre Mitarbeiterinnen nachhaltig zukunftsfit zu machen, dann kontaktieren Sie uns unter info@fairpluscleaning.at

KundInnenwünsche

KundInnenwünsche werden oft nicht hinterfragt, obwohl sich KundInnen die Beratung zur Dienstleistung wünschen.

Die Beratung zur Reinigung ist laut Unternehmen einer der Top 3 Wünsche von KundInnen

Der Preis spielt – wenn die Qualität der Reinigung stimmt – nur eine untergeordnete Rolle

78% der Unternehmen erhalten ihre Aufträge über Empfehlungen

Tagesreinigung wird an KundInnen (noch) nicht herangetragen, weil deren Vorteile bisher nur wenig bekannt sind.

Über 60% der Reinigungsunter-
nehmen 
wünschen sich Tagesarbeitszeit

Laut Unternehmen ist die Tagesreinigung auch für den Großteil der MitarbeiterInnen
eine Verbesserung der Arbeitssituation

Während in Österreich nur 8% in Tagesarbeit verrichtet wird, sind es in Skandinavien rund 80%

Gerne helfen wir Ihnen bei der KundInnenansprache! Wir haben ein Argumentatrium entwickelt, das speziell auf die Tagesreinigung eingeht. Kontaktieren Sie uns unter info@fairpluscleaning.at

icon

Wussten Sie schon, dass ...

- VERDIENST -

...Frauen vor allem in der Unterhaltsreinigung tätig sind, während die besser bezahlte Sonderreinigung nach wie vor eine Männerdomäne ist?

icon

Wussten Sie schon, dass ...

- VERDIENST -

...Frauen in der Reinigungsbranche rund ein Fünftel weniger als Männer verdienen?

icon

Wussten Sie schon, dass ...

- VERDIENST -

...unter ReinigungstechnikerInnen nur etwa jeder vierte Lehrling eine Frau ist?

icon

Wussten Sie schon, dass ...

- VERDIENST -

...62% der ArbeitnehmerInnen eine ausländische Staatsbürgerschaft besitzen?

Portrait